Lila Wolken- Marteria, Yasha und Miss Platnum

 Das Lied handelt von einer Gruppe von Meschen, am wahrscheinlichsten Jugendliche, die die Sommerzeit durchfeiern und ihr Leben und ihre gemeinsame Zeit zusammen sorglos geniessen. Im Musikvideo sieht man die Sänger, wie sie mit anderen ihren Sommer in Berlin und bei hohen Temperaturen verbringen. Man merkt, dass sie sich frei und unabhängig fühlen; als seien sie die Könige der ganzen, weiten Welt, wobei alle und gleichzeitig keiner regiert. Sie laufen nackt umher, gehen in Geschäfte rein und raus und verwüsten sie, leben in den Moment hinein, kennen keinerlei Regeln oder Verbote. Keiner kann ihnen irgendwelche Grenzen vorschreiben oder sie an etwas hindern.

 Der Ausdruck: „Wir bleiben wach, bis die Wolken wieder lila sind„, der im Refrain vorkommt, ist sehr interessant. Mit „lila Wolken“ sind Sonnenunter- und Sonnenaufgang gemeint, die Zeit, während der die Sonne durch ihre „Bewegung“ im Himmel die Wolken verfärbt; das heisst sie wollen die ganze Nacht feiern oder auch einfach nur wachbleiben. In der zweiten Strophe hört man: „feiern Hart, fallen weich, auf die lila Wolken!“ als Übergang zum Refrain. Damit will man zeigen, dass ein paar Leute so hart feiern, dass sie das Bewusstsein bis es dunkel geworden ist schon verloren haben. Das Ziel ist eigentlich, gemeinsam mit den andereren auf den Sonnenaufgang zu warten und ihn so mit Freunden geniessen und bewundern. Man will jede Sekunde glücklich und mit geliebten Menschen zusammen sein, wohl bewusst, dass diese Zeiten irgendwann vorbei sein werden.

 In der ersten Strophe hört man wie „such den Zeitlupenknopf, wir leben immer schneller“ gesungen wird, Diese Verse symbolisieren was jederman vor allem in seiner Schulzeit erlebt hat: Das Ende des Sommers naht, die Tage fliessen einem wie Wasser aus den Händen und man will noch so viel tun! Die Menschen, mit denen man gerade eine gute Zeit verbringt, wird man wahrscheinlich lange nicht mehr sehen, vielleicht auch nie, so unvorhesehbar wie das Leben ist. Jedermans Leben ist einzigartig wie man selbst. Die wichtigen Momente kommen nie wieder zurück, und man sollte alle wertschätzen, die guten wie die schlechten, und so viele davon wie nur möglich mit Freunden, Verwandten und anderen, die einem etwas bedeuten, verbringen.

  Es gibt jedoch eine Stelle im Lied und im Video, wo alles ruhig wird. Ein Boot, das einsam auf einen stillen Fluss treibt. Die Musik wird auch heruntergedreht. Das symbolisiert dass man auch ruhige Momente für sich zwischen den Phasen des gedankelosen Vergnügens einbauen sollte und sie eventuel auch allein verbringen sollte, oder mit jemandem, der einem etwas wirklich bedeutet und mit dem man ungestört ein Bisschen Zeit verbringen will.
 Sein Leben zu geniessen, heisst nicht unbedingt, dass man sich bei jeder Gelegenheit zusammen mit anderen mit Alkohol und anderen Drogen zudröhnen muss, nur weil man es kann. Es heisst das zu tun, was man gern hat und mit dennen, die man liebt.
Girl_of_the_Rain_13

Schreibe einen Kommentar