Die Lehrer meinen’s nur positiv :)

imageIn diesem Blog möchte ich hinsichtlich des letzten Blogs aufzeigen, dass die Lehrer uns mit diesem Aufsatz überhaupt keinen „Schaden“ anrichten möchten. (Was überhaupt nicht bedeutet, dass ich gerne Aufsätze schreibe :PP)Die Lehrpersonen haben sicherlich nicht diese Aufgabe verlangt, damit sie über uns lästern, uns auslachen oder uns bemängeln. (Nicht wie wir Schüler, die uns vor dem Rücken der Lehrer mit Gesten verständigen :PP) Sie sind vernünftig und reif genug, dass sie so etwas nicht tun oder unsere Beiträge nicht auf Facebook oder anderen Medien, ohne unserem Erlaubnis, veröffentlichen. Erlebnisse wie: Wir mussten uns immer auf den Anblick unserer Primarlehrer in die Hosen machen oder auf meinem Nachhauseweg wurde ich immer von alten Frauen angeschrien, nur weil ich meine Schnürsenkel nie richtig binden konnte, wird ihnen wohl überhaupt nicht interessieren. Oder ob wir Unterhosen tragen oder nicht..Ihnen interessieren konkretere Probleme, die wir in unserem Leben mal gehabt haben. Ich meine, die meisten Lehrer haben ja selber Kinder, die vielleicht auch Probleme hatten oder haben und unsere Probleme würden sie für ganz normal halten. Sie würden ihre Probleme uns auf keinen Fall offenbaren, denn sie verstehen unsere Psychologie, indem WIR uns über SIE lustig machen, nicht SIE über UNSERE; Sie haben schon Vieles in ihrem Leben erlebt und prägen mehr „bedeutendere“ Geheimnisse als wir es tun. Die Lehrer können mit uns insofern besser zusammenarbeiten, indem sie die Mängel in unserem Charakter bekämpfen, uns bei unseren Problemen unterstützen und uns auch besser einschätzen können. Dabei wollen sie uns für den Eintritt in die Universität vorbereiten.
Vielleicht ist dies in Entwicklungsländern der Fall, wo sogar die Lehrer Kinder mit physischen oder psychischen Problemen als Aussenseiter betrachten, sie darunter leiden und keine Chance auf ein erfolgreiches Leben haben. Aber da die Schweiz, welches meiner Meinung nach das beste Land ist, wo man sich ohne Probleme ausbilden kann, können diese Spekulationen (vom letzten Blog) überhaupt nicht als wahrheitsgetreu gelten…Denkt doch an die armen Kinder in diesen Länder, die sogar Suizid begehen, weil die Lehrer sie diskriminieren und misshandeln(Habe dies kürzlich im Internet gelesen) und wir lamentieren, unsere Schwächen und Stärken den Lehrern anzuvertrauen, die darauf völlig harmlos handeln. In der Universität werden uns die Professoren mit diversen Interviews überrumpeln, die unserem Leben entsprechen und dort wird sich wahrscheinlich niemand wagen können, einen solchen Blog zu verfassen, der gegen die Vorgesetzten spricht 🙂
Habt also keine Angst! Lehrer meinen es mit diesem Auftrag nur positiv…:D
Protoner__99$$

Schreibe einen Kommentar